AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der TransHorse Sport GmbH & Co. KG

§ 1 Geltungsbereich

  1. Alle Angebote und Preisangaben der TransHorse® Sport GmbH & Co. KG auf Ihrer Internetseite, in Prospekten, Anzeigen, Bestellformularen oder anderen Werbematerialien sind freibleibend und unverbindlich.
  2. Mit seiner Bestellung im Online-Shop durch den Button „Zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages mit der Trans Horse Sport GmbH &Co KG ab. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „Kaufen“ / „zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von fünf Tagen annehmen.

§ 2 Zustandekommen des Kaufvertrags

Der Kaufvertrag kommt mit Warenauslieferung zustande -  nicht durch die automatisch versendete Bestellbestätigung per E-mail.

§ 3 Preise und Zahlung

  1. Der für das jeweilige Produkt angegebene Preis stellt den Kaufpreis einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer dar. Diese Preise verstehen sich in Euro zzgl. Verpackung, Versand sowie bei Lieferungen ins Ausland zzgl. Zölle, Gebühren und anderer öffentlicher Abgaben. Etwaige Gebühren, Zölle und sonstige öffentliche Abgaben bei Lieferungen in Länder außerhalb von Deutschland werden vom Spediteur oder der zuständigen Behörde erhoben. Diese Kosten werden auf der Rechnung nicht aufgeführt. Die Versandkosten schließen die Kosten einer von uns abgeschlossenen Transportversicherung ein.
  2. Bei Bestellungen von Personen, die ihren Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben und Versand an eine inländische Adresse, erfolgt die Bezahlung nur durch Überweisung auf unser Geschäftskonto (Vorkasse), per Kreditkarte,per Nachnahme, per PayPal (Lieferung auf Rechnung) oder per PayPal, hier werden Sie nach Ausführung Ihrer Bestellung direkt zu PayPal für die Zahlung weitergeleitet. Im Fall der Nachnahme hat der Besteller die Nachnahmegebühr zu tragen.
  3. Ist der Besteller Händler, so erfolgt die Bezahlung nur per Vorkasse, es sei denn er wählt Lieferung auf Rechnung.
  4. Bei Bestellungen von Personen, die ihren Sitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland haben oder bei Versand ins Ausland erfolgt die Bezahlung nur durch Überweisung auf unser Geschäftskonto (Vorkasse), per Kreditkarte oder per PayPal. Für die Zahlung per PayPal werden Sie nach Ausführung Ihrer Bestellung direkt zu PayPal weitergeleitet
  5. Der Besteller darf mit eigenen Ansprüchen gegen unsere Ansprüche nur dann aufrechnen, wenn die Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind..

§ 4 Lieferung und Lieferzeit

  1. Die TransHorse GmbH & Co. KG ist zur Erbringung von Teillieferungen dann berechtigt, wenn ein Vertrag über die Lieferung mehrerer Artikel zustande gekommen ist und es dem Käufer nach den bei Vertragsschluss erkennbaren Umständen möglich und zumutbar ist, die Artikel entsprechend Ihrer Bestimmung jeweils einzeln zu gebrauchen.

§ 5 Widerrufsrecht

Ist der Kunde Verbraucher im Sinne von § 13 BGB, steht ihm ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Hinsichtlich der Voraussetzungen und Rechtsfolgen des Widerrufsrechts wird auf die dem Verbraucher gesondert mitgeteilte Widerrufsbelehrung verwiesen.

§ 6 Gewährleistung und Haftung

  1. Ist der Kunde Verbraucher i.S.v. § 13 BGB, so stehen ihm bei Mängeln der gelieferten Ware die gesetzlichen Rechte zu, sofern sich nicht aus den nachfolgenden Bestimmungen etwas anderes ergibt:
    1. Schadensersatzansprüche des Kunden wegen offensichtlicher Sachmängel der gelieferten Ware sind ausgeschlossen, wenn er uns den Mangel nicht innerhalb einer Frist von 2 Wochen nach Ablieferung der Ware anzeigt.
    2. Die Haftung der TransHorse Sport GmbH & Co. KG auf Schadensersatz wegen Mängeln oder sonstiger Pflichtverletzungen ist ausgeschlossen, es sei denn es handelt sich um Schäden
      • aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
      • die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der TransHorse Sport GmbH & Co. KG oder ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, oder
      • die auf einer Verletzung solcher Pflichten beruhen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut; in diesem Fall haften wir jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden.
  2. Ist der Kunde kein Verbraucher, so gilt das Folgende:
    1. Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Beginn der gesetzlichen Verjährung.
    2. Die Rechte des Kunden wegen offensichtlicher Sachmängel der gelieferten Ware sind ausgeschlossen, wenn er uns den Mangel nicht innerhalb einer Frist von 2 Wochen nach Ablieferung der Ware anzeigt.
    3. Verlangt der Kunde Nacherfüllung, so kann die TransHorse Sport GmbH & Co. KG selbst wählen, ob sie den Mangel beseitigt oder eine mangelfreie Sache liefert.
    4. Die Gewährleistung entfällt ferner, wenn der Kunde ohne Zustimmung der TransHorse Sport GmbH & Co. KG die gelieferte Ware ändert oder durch Dritte ändern lässt und die Mängelbeseitigung hierdurch unmöglich oder unzumutbar erschwert wird. In jedem Fall hat der Kunde die durch die Änderung entstehenden Mehrkosten der Mängelbeseitigung zu tragen.
    5. Die Haftung der TransHorse Sport GmbH & Co. KG auf Schadensersatz wegen Mängeln oder sonstiger Pflichtverletzungen ist ausgeschlossen, es sei denn es handelt sich um Schäden
      • aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
      • die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der TransHorse Sport GmbH & Co. KG oder ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, oder
      • die auf einer Verletzung solcher Pflichten beruhen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut; in diesem Fall haften wir jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden.

§ 7 Eigentumsvorbehalt

  1. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Kaufpreiszahlung im Eigentum der TransHorse Sport GmbH & Co. KG.
  2. Handelt es sich bei dem Kunden um einen Verbraucher, so darf dieser die Ware nicht veräußern oder sonst über das Eigentum hieran verfügen.
  3. Handelt es sich bei dem Kunden um einen Unternehmer, so ist dieser berechtigt, die Vorbehaltsware im ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr zu veräußern. Der Kunde tritt für den Fall der Veräußerung bereits im Voraus sämtliche Ansprüche resultierend aus der Weiterveräußerung an die TransHorse Sport GmbH & Co. KG ab, soweit sie den Kaufpreis nicht übersteigen. Der Kunde wird widerruflich ermächtigt, die Forderung aus dem Weiterverkauf im eigenen Namen einzuziehen.

 

 § 8 Aktionen mit Gratis Artikeln

Artikel, welche gratis in einer Aktion Bestellungen hinzugefügt werden, müssen vom Käufer bei stornierten Bestellungen mit der stornierten Ware zusammen zurück gesendet werden. Dieses gilt auch bei einer Teilrücksendung einer Bestellung, wenn der Wert der nicht zurück gesendeten Ware unter dem vorausgesetzten Wert des Mindestbestellwertes für einen Gratis Artikel ist. Bei Umtausch der Ware einer Bestellung darf der Käufer den Gratis Artikel behalten und muss den Artikel nicht zurück senden. Sind in der Zeit einer laufenden Aktion von Gratis Artikeln Artikel nicht mehr verfügbar, endet die Aktion automatisch vorzeitig ab diesem Zeitpunkt für diese Artikel. Gratis Artikel sind vom Umtausch ausgeschlossen.

 

§ 9 Schlussbestimmungen

  1. Die Rechtsbeziehungen zwischen der TransHorse Sport GmbH & Co. KG und den Kunden unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland mit Ausnahme der kollisionsrechltichen Bestimmungen des Internationalen Privatrechts (IPR). Die Vorschriften des UN-Kaufrechts (Übereinkommen der vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11. April 1980, CISG) gelten nicht. Im Rechtsverkehr mit Verbrauchern innerhalb der europäischen Union kann auch das Recht des Verbrauchers anwendbar sein, soweit es sich um zwingende verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.
  2. Von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende oder diese ergänzende Vereinbarungen bedürfen für ihre Rechtswirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Änderung dieses Schriftformerfordernisses.
  3. Für Händler gilt zudem, dass von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende oder diese ergänzende Vereinbarungen in Allgemeinen Geschäftbedigungen des Bestellers nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Zustimmung der TransHorse Sport GmbH & Co. KG Anwendung finden, ohne dass es eines ergänzenden Widerspruchs der TransHorse Sport GmbH & Co. KG bedarf.
  4. Ist der Kunde Kaufmann oder hat er keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland, so ist alleiniger Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen den Vertragsparteien der Geschäftssitz der TransHorse Sport GmbH & Co. KG.
  5. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder einzelne sonstige Vereinbarungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmungen soll vielmehr das gelten, was im Rahmen des rechtlich möglichen dem wirtschaftlich Gewollten möglichst nahe kommt. Entsprechendes gilt, soweit dieser Vertrag eine Lücke enthalten sollte oder im Fall eines etwa unwirksamen Maßes der Leistung.
Zuletzt angesehen
Abonnieren Sie unseren Newsletter:
folgen Sie uns: